Tanzsportclub Achern e.V.

 Der Tanzsportclub Achern e.V. zählt mit über 280 Mitgliedern zu den größeren Tanzsport-Vereinen in Baden-Württemberg.

Der TSC Achern bietet begeisterten Tänzern (von 3 1/2 bis 99 Jahren) vom "Gesellschaftstanzen" (Standard, Latein) über Kinder- und Jugendtanzen (Modern, Jazz, Funk Dance) und Trendtänzen (Discofox, Zumba, Salsa, Tango Argentino etc.) bis hin zum Spitzenturniersport in den Standard- und Lateintänzen alles in großzügigen Räumlichkeiten.

Dem Tanzsportclub Achern steht eine Gesamtnutzfläche von 476 qm zur Verfügung.


Aktuelles

Medaillenregen für Acherner Turnierpaare bei den 8. „ATaTa“

! Die Ergebnisse haben wir sofort nach dem Turnier an den TBW übermittelt und hoffen, dass der sie spätestens am Montag veröffentlicht. Die Bilder unseres Vereinsfotografen Jürgen Frietsch sind schon in Arbeit und werden auch auf die HP gestellt werden und bei Facebook die Bilder der Siegerehrungen extra noch ! Ein wahrer Medaillenregen ging auf Acherner Turnierpaare beim traditionell im Januar stattfindenden Heimturnier (dieses Jahr das achte Mal in Folge) nieder. Das haben die Turnierpaare nicht zuletzt den guten Trainingsmöglichkeiten, die ihnen der Verein in eigenen Räumen bietet, zu verdanken. Das Turnier war mit neun Startklassen gut gefüllt für eine Tagesveranstaltung. Die Treppchenplätze erhielten wieder Preise vom Sponsor „Alde Gott“ aus Sasbachwalden und die Helfer des Vereins versorgten Akteure und Fans sowie die Wertungsrichter, sechs an der Zahl, gleichermaßen gut. Allen ehrenamtlichen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht denkbar wäre, sei hier schon mal vom Vereinsvorstand und den aktiven Sportlern ganz herzlich gedankt! Wieder klasse Einsatz. Das gilt auch für die Mitarbeiter an der Technik, Turnierleiter, Beisitzer und vor allem auch für die beiden DJ, die eine von allen bestätigt hervorragende Tanzmusik auflegten. Die Wahl der Lieder trägt auch sehr zum Erreichen guter Ergebnisse bei. Dank auch den Sponsoren Sparkasse Offenburg/Ortenau und SV-Sparkassen-versicherung Achern für ihre erneute finanzielle Unterstützung. [weitere Details...]

Karin und Horst Degen tanzten bei den Ranglistenturnieren in Glinde mit

Weil beim Acherner Heimturnier die II und III S-Standardklasse wegen der Austragung von Ranglistenturnieren an diesem Wochenende nicht genehmigt wurden, reisten Karin und Horst Degen zu diesen nach Glinde bei Hamburg. Dabei ertanzten sich die beiden in der jüngeren S II-Klasse einen 74. Platz (89 Paare waren am Start).

8. "ATaTa" am Samstag, 19.1.2019

Nach dem Meldestand heute (nach Ablauf der Meldefrist heute Nacht) können alle Turniere stattfinden. Wir wünschen den teilnehmenden Paaren eine gute Anreise. Das erste Turnier beginnt um 10.30 Uhr (II D-Latein).

TSC-Turnierpaare starteten erfolgreich in die neue Saison 2019

Kurz vor dem Heimturnier in Achern am nächsten Samstag (ab 10.30 Uhr im Clubheim) wollten einige der Acherner Aktiven die neue Saison quasi als "Generalprobe" auswärts beginnen und starten bei verschiedenen Turnieren. Hier die Ergebnisse: Helena und Stanislaw Scharnagel gingen in Sinsheim in der II A-Standardklasse (10 TN) an den Start, wurden ins Finale gekreuzt und wurden 6. In dieser Klasse waren in Sinsheim auch Michaela und Patrick Schleich mit dabei und verpassten mit einem 4. Platz einen Treppchenplatz nur sehr knapp (Bild). Beate Feurer und Michael Klotter holten in Sinsheim in der III C-Standardklasse sogar Silber (10 Starter). Karin und Horst Degen starteten erstmals in ihrer neuen Altersklasse, der III S-Standard, wurden mit 24 Marks ins Semifinale gekreuzt und wurden dort 9., (15 TN). Auch ein guter Start in die neue Saison. In der IV S-Standardklasse maßen sich Jutta und Rainer Fuchs in einem sehr starken Feld von "alten Hasen", wurden mit 22 Kreuzen ins Semifinale gewertet und landeten dort auf Rang 11., (14 TN). Gabi und Ronald Glas traten in Sinsheim in der II D-Standardklasse an und wurden 5. im Finale, haben somit nicht nur Punkte eingefahren, sondern auch eine Platzierung. Brigitte und Jürgen Hoffman gingen beim Norddeutschen Tanzmarathon in der IV A-Standardklasse in Hamburg an den Start und wurden am Samstag 13., am Sonntag 4. im Finale. Hofmanns müssen noch ein paar Punkte sammeln für den Aufstieg in die S-Klasse.