Beate und Michael holen LM-Doppelmeisterschaft in Auenwald-Hohnweiler

Beate Feurer und Michael Klotter gewinnen sowohl die III D-Latein als auch die III C-Latein

Das TSC-Turnierpaar Feurer/Klotter (Bild 1) ("10-Tänzer") wurde mit einer hervorragenden Leistung bei der diesjährigen LM in Auenwald-Hohnweiler beim TSC Weissach im Tal (bei Backnang) sowohl in der III D-Latein als auch in der III C-Latein 1. und somit Landesmeister 2020. Eigentlich wären sie mit dem Sieg in der III C-Latein sogar noch in die III B-Latein aufgestiegen, was die beiden aber nicht wollten. Sie möchten gerne vorerst in der C bleiben, um die für die B-Klasse erforderliche Qualität (vor allem mit dem 5. Tanz dort, dem Pasodoble) zu trainieren. 

Sie tanzten aber noch die jüngere Klasse, die II C-Latein mit. Dort wurden sie 4.

Jutta und Rainer Fuchs tanzten in der III D-Latein bei der LM auch mit und wurden 4. In der jüngeren Klasse II D belegten sie Platz 6. 

Christine und Thomas Schönjahn tanzten bei der LM in der II A-Latein und holten Bronze,

Stanislaw und Helena Scharnagel ebenfalls in der II A, die 4. wurden. (Bild 2 mit den beiden TSC "10 Tänzern"). 

Karin und Horst Degen traten in Speyer beim 24. Orchideenpokal in der III S-Standard an, kamen ins Halbfinale und wurden dort 12.  

Michaela und Patrick Schlaich tanzten ebenfalls in Speyer und zwar in der II S-Standard; sie wurden ebenfalls 12. im Halbfinale.

LM2020LateinIIA
zurück zu Aktuelles