Die Schlacht ist geschlagen: 7. "ATaTa" erfolgreich beendet! Drei TSC-Turnierpaare starteten auch noch in Baden-Baden

Der 7. Heimturniertag des TSC Achern ist beendet.

Das Turnier war sehr gut besucht und lief trotz der großen Resonanz reibungslos ab. Von über 100 Meldungen blieben schließlich noch 88 übrig, damit Melderekord! Die Turnierleitung, aber auch die vielen anderen Helfer, hatten mächtig zu tun. Allen sei herzlich gedankt.

In der Planung steht schon der "8. ATaTa" im Januar 2019.

Einige "Treppchenplätze" für die Acherner Turnierpaare.

Hier die Ergebnisse unserer Paare im einzelnen:

II D-Standard: 4. Platz für Beate Feurer und Michael Klotter

III D-Standard: Silber für Beate Feurer und Michael Klotter

Bronze für Anja und Siegfried Bauer

Senioren II D-Latein: Bronze für Beate Feurer und Michael Klotter

4. Platz Jutta und Rainer Fuchs

Senioren II C-Latein: 4. Platz für Marion Härdle und Martin Schneider

II A-Standard: Silber für Karin und Horst Degen

IV A-Standard: Silber für Jutta und Rainer Fuchs, 4.Platz für Brigitte und Jürgen

Hofmann

IV S-Standard: Geteilter 9-10. Platz für Irene und Klaus Schröder sowie Ursula

Dieter Zuleg sowie

III S-Standard: Bronze für Regina und Anton Decker (Bild).

Mit sicher noch ein wenig "Restadrenalin" im Blut gingen Degens und Deckers am Sonntag auch noch in Baden-Baden beim traditionellen Tanzturnier "Tanztee trifft Tanzturnier" an den Start. Dabei belegten Degens in der II A-Standardklasse einen sehr guten 7. Platz (von 21) und Deckers in der jüngeren II S-Startklasse einen 9. (von 26).

Angela und Heinrich Sievert (Heinrich hatte am Samstag zusammen mit Jürgen Kopf beim TSC-Heimturnier noch für sehr gute Turniermusik gesorgt) belegten im Finale gar einen hervorragenden 6. Platz.

Ergebnisse sind veröffentlicht auf der Homepage des TBW (oder hier als Anhang bzgl. der Klassen, in denen die Acherner Turnierpaare tanzten).)

Bilder unter:

www.ihr-fotograf-butenschoen.de/

Der Vorstand unter der Führung vom 1. Vorstand Anton Decker sowie alle Turnierpaare, die am 7. Acherner Heimturnier teilgenommen haben, möchten sich ausdrücklich bei allen ehrenamtlichen Helfern, bei den Wertungsrichtern und vor allem auch bei den Sponsoren ganz herzlich bedanken. Ohne ihr großes Engagement hätte die Veranstaltung weder in sportlicher als auch in organisatorischer Hinsicht so super ablaufen können.

 


Zurück zu Aktuelles