TSC-Turnierpaare erfolgreich bei "Hessen tanzt"

"Hessen tanzt!"

Und nicht nur Hessen!

Auch Acherner Paare waren am Start.

Wo sonst die Löwen Frankfurt ihre Eishockey-Heimspiele austragen, wo Eisstockschießen-Wettbewerbe ausgetragen werden, und wo Anfänger und Profis Ihre Runden auf Schlittschuhen drehen, in der Eissporthalle Frankfurt, wird einmal im Jahr das Eis geschmolzen und ein Parkett mit über 1.800 m2 ausgelegt.

Die Schlittschuhe werden zu Tanzschuhen, die Schutzausrüstung zu eleganten Ballkleidern und Tanz-Fräcken, die Musik spielt keine Schlachtgesänge sondern Wiener Walzer, Tango, Cha-Cha-Cha und Jive!

Die rings um die Wettkampfarena im Oval verteilte Haupt-Tribüne für bis zu 9.000 Zuschauern bleibt, das Parkett wird in 8 Tanzflächen aufgeteilt und der Charakter einer gigantischen Sportveranstaltung wird kreiert. Es finden 8 national und international besetzte Simultan-Turniere in Latein- und Standard-Tanzen statt. Vertreten sind alle Leistungsgruppen

(D-,C-,B-,A- und S-Klasse) und alle Altersgruppen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren).

Dieses Jahr waren wieder über 3.000 Paare am Start, verteilt auf 3 Tage. Unter anderem auch Paare vom TSC-Achern.

Eines dieser Paare waren Karin und Horst Degen, die sich am Freitag in der II A-Standardklasse einen hervorragenden 8. Platz ertanzten und dabei 14 Mitstreiter hinter sich ließen.

Ein anderes Paar waren Angela und Heinrich Sievert, die beim sog. "Ranglistenturnier" in der II S-Standardklasse an den Start gingen und dabei einen sehr ordentlichen 54. Platz (von 116 TN) erreichten.

Beate Feurer und Michael Klotter tanzten in Waldshut erstmals nach ihrem Aufstieg in die  C-Klasse in der jüngeren II C-Standardklasse und wurden am Samstag und am Sonntag jeweils 5. (Bild: Beate und Michael).


Zurück zu Aktuelles