MV wählt am 6.3.2020 neuen (alten) Vorstand

Neuer Vorstand!

Am Freitag, 06.03.2020 fand in den Clubräumen des TSC-Achern die ordentliche Mitgliederversammlung 2020 statt. 44 Mitglieder waren gekommen und mit einem Glas Sekt und einer Brezel begrüßt worden. Nach dem üblichen Procedere einer solchen Versammlung (Berichte der Vorstandsmitglieder, Bericht der Kassenprüfer und einstimmiger Entlastung des Vorstands) hielt der zweite Vorsitzende Franz-Josef Schnaiter eine Laudatio für den nach langen Jahren im Verein in verschiedenen Funktion tätigen (zuletzt als erster Vorsitzender) Anton Decker. Anton Decker war Gründungsmitglied des Vereins am 8. Juni 1994 und hat für den Verein sehr viel Positives bewegt.

Anton wird aber als erfahrener Trainer dem TSC Achern erhalten bleiben.

Ferner wurden die scheidende Sportwartin Bettina Ehret (die aber verletzungsbedingt nicht anwesend sein konnte), die ebenfalls scheidende Schriftführerin Heike Ainley und Jutta Vierthaler ("Verpflegungsorganisation" etc. beim Heimturnier im Januar) für ihr hervorragendes ehrenamtliches Engagement belobigt; Heike und Jutta erhielten zur Anerkennung je einen Blumenstrauß, der für Bettina wird "nachgeliefert".

Turnusgemäß und wegen der scheidenden Vorstände kam es dann zur Neuwahl.

Dabei wurde Rainer Fuchs als erster Vorsitzender als Nachfolger von Anton Decker gewählt. Für die scheidende Sportwartin Bettina wählten die Mitglieder die "Zehntänzerin" Helena Scharnagel, für die sicherlich die am 9. September 2020 in Achern/Großweier stattfindende LM eine erste Feuertaufe sein wird, und für die Position des Schriftführers erklärte sich Cathleen Schneider (seid einem viertel Jahr Mitglied im TSC) bereit.

Franz-Josef Schnaiter, Jutta Fuchs, Reiner Vierthaler und Sabine Frietsch wurden in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt. 

Die Position des Vorstands für "Sponsoring und Presse" blieb mangels Kandidaten/in vakant. Dafür kann sich aber gerne jederzeit jemand aus dem Verein melden und nachnominiert werden.  

Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Jürgen Hofmann und Clemens Feger. 

Danach wurden unter der Moderation vom neuen ersten Vorstand, der sein Amt als ein Vorstand "primus inter pares", also eine kooperative Vereinsführung, versteht, weitere Tagesordnungspunkte wie "Höhe der Beiträge" (dazu hatte der zweite Vorsitzende eine zuvor von ihm, von der Schatzmeisterin und von Rainer Fuchs erstellte Planrechnung erörtert) und evtl. Satzungsänderungen abgearbeitet.

Die Mitgliederversammlung gab dem neuen Vorstand wegen eines Antrags eines Mitglieds schließlich auf, sich um Nachfolgeregelungen bzgl. des 2028 auslaufenden Pachtvertrags des Clubheims zu kümmern.

Um 22.35 Uhr beendete Rainer Fuchs den offiziellen Teil einer konstruktiven und erfolgreichen Mitgliederversammlung. 

Anton
1
zurück zu Aktuelles